Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die Stiftung Planetarium Berlin vereint die astronomischen Einrichtungen Berlins. Die Archenhold-Sternwarte, sowie die Wilhelm-Foerster-Sternwarte zählen zu den traditionsreichsten Volkssternwarten Deutschlands, während das Planetarium am Insulaner und das Zeiss-Großplanetarium als modernste Wissenschaftstheater Europas relevante und innovative Vermittlungsformen anbieten. Die Stiftung Planetarium Berlin verfolgt dabei für jährlich über 400.000 Besucher*innen einen klaren Bildungsauftrag durch die didaktisch angemessene und moderne Vermittlung von naturwissenschaftlichem Wissen.

Sachbearbeitung (m/w/d) für die Personalverwaltung der Stiftung Planetarium Berlin
besetzbar ab 01.10.2022,
in Vollzeit,
Entgeltgruppe 9b TV-L,
unbefristet


Aufgaben
  • Bearbeitung von Grundsatzfragen zum Tarif- und Dienstrecht 
  • Mitarbeit zu Angelegenheiten der Stellenplanung und der Personalwirtschaft (Geschäftsverteilungsplan, Zuarbeit zum Wirtschaftsplan) 
  • Zuarbeit für Jahresabschlüsse (Rückstellungsermittlungen, Aufbereitung der Lohnkonten) 
  • Mitarbeit zu Eingruppierungen/Beschreibung der Aufgabenkreise (BAK) 
  • Personalbeschaffung (Ausschreibungen, Auswahlverfahren, Besetzungsverfahren) 
  • Begründung und Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen 
  • Bearbeitung laufender Angelegenheiten des Beschäftigungsverhältnisses (Arbeitszeitänderungen, Nebentätigkeitsangelegenheiten, Ausstellung von Zeugnissen, Abgeltungen, Rückforderungen, Sonderurlaubsgewährung, Vermögenswirksame Leistungen, Beurlaubungen/Freistellungen, Mutterschutz/Elternzeit, Pflegezeit, Maßnahmen zur Feststellung der Arbeitsunfähigkeit) 
  • Mitarbeit bei Gremienangelegenheiten 
  • betriebliches Eingliederungsmanagement (Auswertung und Angebot zum Verfahren, Durchführung von Gesprächen, Begleitung und Überwachung der Maßnahmen) 
  • Mitarbeit zum Erstellen und Fortschreiben des Frauenförderplans 
  • Reisekostenangelegenheiten 
  • Dienstwohnungsangelegenheiten 
  • Praktikant*innenangelegenheiten 
  • Führen der Personal- und Urlaubskartei (Krank- und Gesundmeldungen, Überwachung der Zeiten von Entgeltfortzahlungsansprüchen) 
  • Prüfung der Arbeitszeiterfassungsbögen nach den Vorgaben der DV Arbeitszeit/DA Rufbereitschaft 
  • Verantwortliche Berechnung und Meldung von Auf- und Zuschlägen bis hin zur Zahlbarmachung 
  • Meldungen zur Gehaltsberechnung an einen externen Dienstleister (Vorbereitung der Gehaltsabrechnung und Überwachung) 
  • Mitarbeit bei der Verwaltung der Projektmittel (Mittelabruf und -abrechnung der Personalkosten) 
  • Statistiken (u.a. Personalstandstatistik, Zuarbeit zur Quartalserhebung, Verdienststrukturerhebung) 
  • Fortbildungsbeauftragte*r

Profil

Formale Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt*in (FH) oder Bachelor of Arts in der Fachrichtung Öffentliche Verwaltungswirtschaft, Öffentliche Verwaltung, Public Management oder vergleichbarer Studiengänge
  • oder eine erfolgreich abgeschlossene vergleichbare Berufsausbildung zur Verwaltungsfachkraft (Verwaltungsfachangestellte*r, Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement, Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation oder Fachangestellte*r für Bürokommunikation) und dem Nachweis der Teilnahme am Verwaltungslehrgang II
  • oder Beschäftigte mit entsprechend gleichwertigen Fähigkeiten, Kenntnissen und Erfahrungen

Fachliche Anforderungen

  • fundierte Kenntnisse im öffentlichen Arbeits- und Tarifrecht, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht sowie in angrenzenden Rechtsgebieten 
  • Kenntnisse in den Beteiligungsrechten der Beschäftigtenvertretungen 
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift, Textsicherheit 
  • sicherer und routinierter Umgang mit Microsoft Office 
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Außerfachliche und persönliche Anforderungen
Leistungsverhalten:

  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Motivation 
  • hohes Maß an Selbstständigkeit 
  • ergebnis- und zielorientiertes sowie sorgfältiges Arbeiten 
  • analytisch stark und ausgeprägtes Planungs- und Organisationsvermögen 
  • Flexibilität, Kreativität und Fähigkeit, sich schnell in neue Themengebiete einzuarbeiten 
  • Belastbarkeit, auch in außergewöhnlichen betrieblichen Situationen 
  • hohe Bereitschaft zur ständigen Weiterqualifizierung

Sozialverhalten:

  • hohes Maß an Team- und Kooperationsfähigkeit
  • konstruktives Konflikt- und Kritikverhalten
  • serviceorientiertes Denken und Handeln
  • hohes Maß an Integrität

Wir bieten

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Die Stiftung Planetarium Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen abzubauen. Bewerbungen aller Geschlechter sind ausdrücklich erwünscht. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine bestehende Schwerbehinderung bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.